Scheckübergabe Tinnitus Stiftung web

Offene Ohren und 2.500 Euro für die Deutsche Tinnitus-Stiftung Charité

Anstelle der üblichen Weihnachtsgeschenke an Geschäftspartner ließ die IDEAL der Deutschen Tinnitus-Stiftung Charité eine Spende in Höhe von 2.500 Euro zukommen. Frau Prof. Dr. med. Birgit Mazurek, Vorstandsvorsitzende der Stiftung, und Dr. Kurt Anschütz, Geschäftsführer der Deutschen Tinnitus-Stiftung Charité, freuten sich über den Spendenscheck, der am 11. Dezember von unserem Vorstandsvorsitzenden Rainer M. Jacobus überreicht wurde.

Ebenso vor Ort und mit einer großen Spendensumme im Gepäck war die Spielbank Berlin, vertreten durch ihren geschäftsführenden Gesellschafter Günter Münstermann. 

Mit beiden Spenden soll das Präventionsprojekt „Ich höre was, was du nicht hörst“ unterstützt werden. Ziel der Kampagne ist es, besonders junge Menschen in Kitas, Schulen und auch auf Großveranstaltungen wie beispielsweise dem Berliner MELT Festival für das Thema Gehörschutz zu sensibilisieren. Ermöglicht wird das ambitionierte Projekt von vielen ehrenamtlichen Helfern und natürlich durch Spenden; die Kosten sind mit etwa 50.000 Euro beziffert. 

Auf dem Foto: (v. l. n. r.) Rainer M. Jacobus, Prof. Dr. med. Birgit Mazurek, Dr. Kurt Anschütz, Günter Münstermann